Burkina Faso


Burkina Faso heißt übersetzt „Land der aufrichtigen Menschen“ und diesem Namen machen die gut 20 Millionen Einwohner*innen alle Ehre. Hauptstadt und kulturelles Zentrum des Landes ist Ouagadougou. Die Amts- und Verkehrssprache ist Französisch. Über 60 Bevölkerungsgruppen mit jeweils eigenen Muttersprachen, Tänzen, Musikstilen und Traditionen leben friedlich zusammen und sie sind Fremden und Nassara (Weiße auf der einheimischen Sprache mooré) gegenüber sehr offen und tolerant. Auch wenn Burkina zu den ärmsten Ländern der Welt (Platz 183 im Human Development Index) zählt, können wir Europäer*innen in Bezug auf Lebensfreude viel lernen und uns davon anstecken lassen! Bekannt ist das Land vor allem durch das alle zwei Jahre stattfindende Filmfestival FESPACO, das Radrennen Tour du Faso sowie seinen früheren Präsidenten und Volkshelden Thomas Sankara.


Bildungsprojekte in Burkina Faso


Lernpavillon in Tiébélé

Coming soon....



Fußball-Bildungscamp in Tiébélé

Die Sommerferien dauern in Burkina Faso drei Monate. Um die SchülerInnen in Tiébélé während dieser langen Unterrichtspause zu fördern, hatten einige junge Erwachsene aus dem Ort die Idee, ein vierwöchiges Fußball-Bildungscamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-15 Jahren zu organisieren. Während des Fußball-Camps erhalten die TeilnehmerInnen Unterricht in Mathematik, Französisch und Englisch. [...mehr]



Bau einer "École Maternelle" in Tiébélé

Während unseres Aufenthalts in Tiébélé (August 2015) berieten wir auch mit den lokalen Behörden über den Bau einer „École Maternelle“ (Kindergarten / Vorschule). Diese gibt es in den größeren Städten, aber in den meisten Dörfern leider nicht. Die Menschen in Tiébélé wünschen sich seit langem einen „Kindergarten“ für ihre Jüngsten. Es steht auch genügend Personal bereit, aber es fehlt ein Gebäude. [...mehr]

 



Traditionelle Häuser-Bemalung der Kassena in Tiébélé

Wir haben ein dreitägiges "Weihnachtscamp" (22.12.-24.12.2015) in Tiébélé unterstützt. Im Rahmen dieses Camps wurden 40 Teilnehmer*innen aus der siebten bis elften Klasse in der traditionellen Häuser-Bemalung der Kassena und zu wichtigen Umweltfragen unterrichtet. Die Kinder kamen dazu von drei verschiedenen Schulen des Ortes zusammen und wurden von elf Ausbilderinnen unterrichtet. [...mehr]



Lehrer*innen-Workshop in Ouagadougou

In Kooperation mit for fair education e.V., DACHL-HAUS Burkina, dem Goethe-Institut und zwei burkinischen Lehramtsstudierenden hat Johanna im September 2015 einen Lehrer*innenworkshop in Ouagadougou geplant und durchgeführt. [...mehr]



Lehrer*innen-Workshop in Benin

Weitblick Münster e.V. hat im Sommer 2016 einen länderübergreifenden Lehrer*innen-Workshop zwischen den westafrikanischen Ländern Benin und Burkina Faso in Dogbo, Benin organisiert. Die Leitung des Projekts übernahm eine Lehrerin aus Deutschland. Dafür ermöglichten wir drei burkinischen Grundschullehrer*innen aus Ouagadougou die Teilnahme an diesem mehrtägigen Praxisworkshop. [mehr...]