Vorschule in Makunduchi, Sansibar


Was ist die Idee?

Der Ort Makunduchi im Southern District of Unguja hat über 10 000 Einwohner*innen. Derzeit fehlt es im Ort an einer Vorschule. Die Klassen in den Grundschulen in Makunduchi sind oftmals überfüllt und können aus bis zu 100 Schüler*innen bestehen. Die Folgen der fehlenden Infrastruktur sind häufig niedrige Bestehensquoten am Ende der siebten Klasse. Deswegen wollen wir gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung eine Vorschule errichten lassen. Damit die Kinder bereits ab dem dritten Lebensjahr mit frühkindlicher Bildung in Berührung kommen und einen besseren Einstieg in ihre Grundschulzeit haben.

Wer ist beteiligt?

Der Schirmherr des Vorschulprojekts ist Mohamed Muombwa, der im Büro des zweiten Vizepräsidenten von Sansibar arbeitet und sich seit Jahren sozial in der Region engagiert. Darüberhinaus wird das Projekt von Leipziger Studierenden und Mitgliedern von African Roots e.V. unterstützt, die bereits mehrfach vor Ort waren und die Wichtigkeit dieses Projekt erkannt haben.

Was sind die ersten Schritte?

Wir wollen im Sommer 2019 in der ersten Bauphase das Fundament und die Grundmauern des Gebäudes errichten. Insgesamt wird das Gebäude aus drei Klassenräumen, drei Toiletten, einem Lehrerzimmer, einem Headteacher-Office und einem Materialraum bestehen. Der Gesamtpreis für die neue Vorschule wird bei ca. 23 000 € liegen.

 

Wie kann geholfen werden?

Damit der wichtige Unterricht an der neuen Vorschule in Makunduchi im Jahr 2020 beginnen kann, sind wir auf zahlreiche kleine und größere Spenden angewiesen. Wir wollen die Schule in lediglich zwei Bauphasen Sommer 2019 / Januar 2020 abschließen, um den Bau so effizient wie möglich gestalten zu können.

Spenden bitte unter dem Verwendungszweck: Vorschule in Makunduchi


Eindrücke aus Makunduchi, Sansibar


Download
English version
Project - Nursery School.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.6 KB